pep.zone
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Multimedia gallery


dsc
liebe-geht-durch-den-magen.pep.zone

VITAMINE

.

.
Vitamine -
abgeleitet von dem lateinischen Wort
vita = Leben -
sind für die Regelung von Stoffwechselvorgängen im Körper
sehr wichtig.

Kleine Mengen Vitamine können große Wirkung erzielen.
Der Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Sie müssen von außen hinzugefügt werden.
Mangelnde Vitaminversorgung (Hypovitaminose) macht den Körper äußerst anfällig für Krankheiten.
Skorbut oder Beriberi befallen den Körper, wenn dem ein Vitamin gänzlich fehlt ( Avitaminosen ).

Die meisten Vitamine werden von Pflanzen gebildet.
Der Körper wandelt jedoch Bestandteile von Fleisch und Innereien in Vitamine um.

Es folgen die wichtigsten Vitamine, der durchschnittliche Tagesbedarf, worin sie zu finden sind sowie Folgen von Mangelerscheinungen.
A:
Bedarf pro Tag 5000
internationale Einheiten - abgekürzt I.E. - ( festgelegte Maßeinheit für einige Vitaminarten )

Schwangere benötigen 6000 I.E.
stillende Mütter 8000 I.E-
A ist enthalten in:
20 Gramm Rinderleber
= 8780 I.E.
50 Gramm Karotten
= 6000 I.E.
75 Gramm Grünkohl
= 5650 I.E.
5 Gramm Lebertran
= 5000 I.E.
60 Gramm Spinat
= 3800 I.E.
100 Gramm frische Aprikosen
= 2270.
A - Mangel kann Nachtblindheit oder Sehschwäche bei Dämmerlicht verursachen, ferner Haut- und Schleimhautschäden.
[ < > | < > ]
B 1
Durchschnittlicher Tagesbedarf
ca. 1,6 mg
( bei fettreicher Nahrung weniger,
bei kohlenhydratreicher Nahrung mehr )

Vitamin B1-Gehalt in Milligramm in
200 g grünen Erbsen 0,70
in 100 g Haferflocken 0,60
in 100 g Rinderherz 0,60
in 300 g Roggenvollkornbrot 0,45
in 100 g Schweinefleisch 0,70
in 300 g Weizenvollkornbrot 0,60.

Mangel an Vitamin B1 kann bewirken
Störung des Nervensystems,
Magen-Darm-Störungen,
Muskelschwäche.
[ < > | < > ]
B2

Dieses Vitamin fördert das Wachstum und die Zunahme des Körpergewichts.
Durchschnittlicher Tagesbedarf
liegt bei 1,8 mg.

B2 ist enthalten in
Camembert,
100 g = 0,45 mg
Leber,
60 g = 1,90 mg
Niere
75 g = 1,90mg
Roggenvollkornbrot
300 g = 0,45 mg
Vollmilch,
500 g = 0,75 mg
Weizenvollkornbrot,
300 g = 0,45 mg.

Vitamin B2-Mangel kann führen zu
Entzündungen und Veränderungen an Haut und Schleimhaut,
Minderung der Sehschärfe,
Augenerkrankungen
sowie
rascher Ermüdung.
[ < > | < > ]
Vitamin C
Der ungarische Nobelpreisträger Professor Dr. Szent Györgyl entdeckte dieses Vitamin.
Täglicher Bedarf ca. 75 mg.
Die Aufnahme von Vitamin C ist in Winter- und Frühjahrsmonaten besonders wichtig zur Stärkung des Abwehrsystems.

Der Vitamingehalt in folgenden Nahrungsmitteln
100 g Blumenkohl haben 70 mg,
100 g Erdbeeren haben 60 mg,
70 g Grünkohl haben 80 mg,
40 g schwarze Johannisbeeren haben 75 mg,
100 g Spinat haben 37 mg,
100 g Zitronen haben 50 mg.

Folgen der Unterversorgung:
Abgeschlagenheit,
rasche Ermüdung,
Appetitlosigkeit sowie
verminderte Widerstandsfähigkeit gegen Infektionskrankheiten.
[ < > | < > ]

Vitamin D

D ist vor allem für Kalk-und Phosphorstoffwechsel verantwortlich, weshalb es für Säuglinge und Kleinkinder besonders wichtig ist.

Vitamin D ist in folgenden Mengen ( Milligramm )
enthalten in
enthalten
1 Ei ( ca. 60 g ) 400 mg,
30 g Hering 500 mg,
100 g Kalbfleisch 140 mg,
10 g Lachs 400 mg,
5 g Lebertran 500 mg,
100 g Sahne 50 mg.
Vitamin-D-Mangel kann auslösen Rachitis
( genannt: englische Krankheit ),
Störungen des Knochenwachstums,
Hemmung der Knochenverkalkung,
Verformung des Brustkorbs ( bei Erwachsenen ) und
Neigung zu Knochenbrüchen.

..........................
]|[]|[]|[]|[]|[]|[]|[]|[
.....................................


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.