pep.zone
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Guestbook


pinky erinnerung
sarahswap.pep.zone

* Erinnerungen an Pinky

Gewidmet meiner Wellidame die am 04.12.03 eingeschläfert werden mußte

An dem Tag, als du zu mir in die Zoohandlung kamst, wußte ich dass sich etwas verändern würde.
Du bist fast 2 Stunden vor mir und meinen Freunden gestanden und hast immer auf mich gezeigt. Manchmal konnte ich erkennen, dass du glasige Augen hattest, war etwas schlimmes?
Auf einmal kam die Frau vom Zooladen und hat mich eingefangen. Dann war es dunkel. Es wurde laut und ich bewegte mich obwohl ich nicht lief.
Dann wurde es auf einer Seite hell. Ich wußte nicht wo ich war und traute mich erst nicht zum Licht zu gehen, doch dann kam ich aus der Schachtel und sah einen Käfig ganz für mich allein.
Nach einiger Zeit fand ich mein neues Zuhause richtig toll, auch das Mädchen hier war sehr lieb zu mir, darum kam ich auch schon in der ersten Woche zu ihr und sie kraulte ich zärtlich.

Dann verging die Zeit und wir wurden die besten Freunde. Ab und zu war sie mal ein paar Wochen weg, kam mir immer wie eine Ewigkeit vor, und ich freute mich wenn ich sie wieder sah.
Sie tat alles für mich. Doch dann hatte sie plötzlich kaum noch Zeit für mich und ich war traurig.
Dann kam das Mädchen mit einer Schachtel, und ich hörte ein Geräusch das ich kannte aber nicht mehr wußte wan ich es zum letzten Mal gehärt habe.
Aus der Schachtel kam ein großes dickes grünes Männchen heraus.
Zuerst hatte es angst vor mir und dem Mädchen, naja, ich hab mein Zuhause auch blutig verteidigt. Doch dann war es bald der Chef. Ich verstand mich aber noch nicht richtig mit ihm.
So verging wieder viel Zeit. Schließlich wollte er mich füttern und das Angebot konnte ich doch nicht wirklich abschlagen, also wurden wir auch sehr gute Freunde. Auch das Mädchen und er verstanden sich super.
An einem Tag mußte ich nur noch spucken, immer wieder. Das Mädchen versuchte mir zu helfen und dann kam ich in einen kleinen Käfig und es wurde dunkel. Als es wieder hell war war ich an einem hellen Ort. Dort war eine Frau die ich nicht kannte, sie nahm mich in die Hand und steckte mir etwas in den Hals, das war...


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.